Rückblick auf unser Schuljahr 2020/21 - Homepage Grundschule Wandlitz

Schuljahr 2021/22
Herzlich willkommen auf unserer Homepage
Direkt zum Seiteninhalt

Rückblick auf unser Schuljahr 2020/21

Unsere Schule > Schule in Coronazeiten
Ein kurzer Rückblick auf unser Schuljahr 2021 - sicher kein einfaches, aber auf keinen Fall ein verlorenes Jahr. Das Lernen fand an vielen Orten statt, zunächst wie gewohnt in der Schule und Hort, dann vorrangig Zuhause oder für Wenige in der Notbetreuung mit immenser Unterstützung durch die Familien in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften. Irgendwann dann ein Stückchen Normalität durch Wechselunterricht und als keiner meher daran glaubte, kam der Präsenzunterricht für kurze Zeit. Wir haben es geschafft, aber es gab noch mehr.
Vieles fand in der Schule statt.
Lassen Sie sich überrraschen....  Fangen wir unsere Rückschau einfach von hinten an.
Zeugnisausgabe 2021:  
Alle Kinder konnten in ihren Klassenräumen in voller Besetzung ihre Zeugnisse von ihren Klassenlehrer*innen in Empfang nehmen. Für unsere 6. Klassen gab es eine feierliche Zeugnisausgabe mit einem Programm durch den Schauspieler Herrn Linke und unserer Musiklehrerin Frau Klatt. Unser Schulleiter Herr Hohlfeld überreichte allen Kindern ihr Abschlusszeugnis der Grundschule. Wir wünschen allen schöne Ferien und einen erfolgreichen Schulstart im neuen Schuljahr!
Verabschiedung:
Frau Hartmann wurde nach 43 Jahren Lehrerdasein (davon 35 Jahre an der Grundschule Wandlitz) tränenreich in die Rente verabschiedet, zuerst in ihrer Klasse, anschließend auch im Kreis des Lehrerkollegiums. Wir hätten sie gern noch bei uns behalten, aber die Rente hat sie sich auch verdient und wir wünschen ihr eine ereignisreiche Zeit und vor allem Gesundheit. Wir werden sie vermissen.
Bewegungstag:      (Testpflicht)
Am Montag bewegten wir uns alle. Mithilfe von vielen Sponsoren ist es gelungen, Trixitt an unsere Schule zu holen. 500 Schüler bewegten sich bei unterschiedlichen Spielen, Aktionen.
Präsenzunterricht (31.05.2021) mit vielen Wandertagen:   (noch mit Maske und Testpflicht)
Endlich wieder volle KLassen. Neben dem Unterricht gab es Zeit für gemeinsame Erlebnisse in den Klassen. Angefangen mit Ausflügen zu Spielplätzen am Kindertag ging es in anderen Klassen zum Baden an den Wandlitzsee, eine Radtour zum Waldbad, Waldjugendspiele für die 5c, eine Abschlusswoche mit verschiedenen Aktionen in den 6. Klassen (Berlinfahrt, Eisessen in Bernau, Klettern, Kanutour.....)  
Wechselunterricht (ab 22.02.2021) mit Notbetreuung    (Maske/Testpflicht)
So froh wir waren, dass die Klassen in Gruppen wieder in die Schule durften, anstrengend war es für beide Seiten. Nur Frontalunterricht, sitzen mit Abstand an Einzeltischen, kein direkter Kontakt zu anderen, Lüften alle 20 Minuten, Schulhof nur noch in eingegrenzten Bereichen benutzbar. Kein Sport, kein Musik, kein Kunst (alles erst weider nach den Osterferien). Dazu kam die Versorgung in den Notbetreuungsgruppen, wobei wir eine große Hilfe durch die uns unterstützenden Studenten hatten. Dafür noch einmal ein riesiges Dankeschön an dieser Stelle.
Außerhalb des Unterrichtes fielen uns einige Sachen ein:
Alle Kinder kamen mit gebastelten/gemalten Luftballons wieder zurück in die Schule und unserer Fenster wurden bunt. Im Schulhaus hatten unsere Lehrer*innen ebenfalls für eine Gestaltung gesorgt: Riesige Luftballons aus Papier im Atrium, Distanzkunstwerke auf den Fluren, Fotos mit selbstgebauten Schneemännern an den Wänden vorm Sekretariat, Kunstwerke aus Müll im Foyer in den Vitrinen.... Musik fehlte auch eine ganze Zeit und so gab es kurz vor den Osterferien die Idee, Flurmusik durch Kinder unserer Schule zu gestalten. Dabei half uns die Musikschule Fröhlich.
Unsere Suche nach einem neuen Schullogo ist noch nicht abgeschlossen. Wer will, kann immer noch seine Idee einreichen. https://padlet.com/GrundschuleWandlitz/s2qokm2b108sfvzh
Distanzlernen (ab 04.01.2021) und Notbetreuung
Der große Schreck, jetzt kam er doch. Kurz vor Weihnachten (Aussetzung der Präsenzpflicht ab dem 14.12.2020) und nach den Ferien immer noch nicht zu Ende - der 2. Lockdown. Aus dem ersten Lockdown hatten wir alle gelernt und konnten so unsere Schüler und Eltern besser unterstützen.
Videokonferenzen, Sdui als Messenger, Padlet als die Plattform zum gemeinsamen Lernen in den Klassen, zu Verfügung gestellte Apps, Erklärvideos und der Materialaustausch in der Mensa waren unsere Hilfsmittel, um das Lernen zu ermöglichen. Vieles hat geklappt, sicher funktionierte auch einiges überhaupt nicht, aber jeder hat sein Bestes gegeben.
Zeugnisausgabe mal ganz anders - Klasse 1 draußen einzeln mit unterschiedlichen Ideen, alle anderen Klassen im Briefumschlag versendet (Klasse 6) oder den Austausch in der Mensa genutzt.
Während des Distanzlernen gab es Schulaufgaben - Wer baut den schönsten Schneemann?- Bringt, wenn die Schule wieder offen ist, einen Luftballon gestaltet mit Eurem Namen für die Fenster Eures Klassenraumes mit.

"Normaler Unterricht" mit Einzelfällen von Quarantänen durch Positivtestungen - keiner wusste , wie lange es gut geht...
Trotz der Coronagefahr ging so einiges:
Einschulung in kleinerem Rahmen - jede Klasse für sich mit Abstand und trotzdem sehr gelungen durch das Programm der 5 Schüler*innen, Herrn Linke und Frau Klatt (Mehr Darsteller durften damals nicht dabei sein...)
Radfahrausbildung in Klasse 4 mit der Verkehrswacht und der Gefahrenlehre mit der Polizei,
die Sportwoche der 5. Klassen an der Sportschule Osterburg
Vorlesewettbewerb in Klasse 6
Heldenmacher in Klasse 4/5
Zelten der 6c bei den Fledermäusen als Gewinner der Waldjugendspiele 2020
Container für die 5. Klassen
Matheolympiade Schulstufe und Stufe 2
Chorsingen auf dem Fußballplatz, da wir drinnen nicht singen durften
Verabschiedung unserer Schulsekretärin Frau Saager mit Einzelaktionen aus jeder Klasse - ein besonderer Adventskalenderbaum
Weihnachtssingen am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien auf dem Schulhof mit viel Abstand und mit Akkordeon begleitet.... und dann waren wir erst einmal lange nicht in unserem Klassenverband zu sehen...

Trotz alledem haben wir viel gelernt, Wissen nicht nur hinsichtlich der Unterrichtsthemen angehäuft, sondern auch viel an Selbständigkeit gewonnen, medial zugelegt - Wer hatte z.B.  vorher Videokonferenzen ausprobiert, Apps zum gemeinsamen Arbeiten (book creator Klasse 6a mit tollen Ergebnissen) genutzt, selbst Erklärvideos angefertigt? - auch im Alltag wurde jede Menge im gemeinsamen Er-/Leben in der Familie gelernt. Es wurde uns aber auch viel abverlangt, in den Familien von den Eltern und auch von den Kindern. Es war ein anstrengendes Jahr, wir wollen es nicht wieder, es hat uns aber auch weiter gebracht.

In diesem Sinne wünschen wir uns ein "normaleres" Schuljahr 2021/22 mit viel Kraft, aber auch Vorsicht, damit uns keine weitere Welle erreicht.





Grundschule Wandlitz, An der Sporthalle 5, 16348 Wandlitz

Zurück zum Seiteninhalt