Der erste Welttag der Kinder-Erfinder im Club der Bücherwürmer - Bücherwürmer - Homepage Grundschule Wandlitz

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der erste Welttag der Kinder-Erfinder im Club der Bücherwürmer

Herausgegeben von in Veranstaltung ·
Tags: 18.1.2018
Der Beginn unsere Bücherwurmveranstaltung am 18. Januar 2018 war dieses Mal anders als sonst üblich. Für Frau Rieck, Lehrerin, langjährige zuverlässige Ansprechpartnerin und aktive Mittlerin zwischen dem Club der Bücherwürmer  und der Grundschule Wandlitz war es die letzte Bücherwurmveranstaltung. Mit vielen Dankesworten, Blumen, kleinen Präsenten, liebevollen witzigen Versen und einem tosenden Applaus verabschiedeten die kleinen und die großen Bücherwürmer Frau Rieck in ihren wohlverdienten Ruhestand. Gleichzeitig konnten wir unsere zukünftige Bücherwurm-Club-Mitstreiterin, die Lehrerin Frau Reek, vorstellen.
Danach begann die geplante Veranstaltung zum Thema „Kinder-, Erfindungen und Pechvögel“. Niklas aus der 4. Klasse zeigte an weltweit bekannten Produkten, dass es auch in unserem Brandenburg  viele Erfindungen gab und gibt. Dazu gehörten zum Beispiel der Pappteller, die Thermoskanne, das Ohropax, die Taschenlampe und das Teelicht genauso wie das Kino und der erste Computer von Konrad Zuse.             
Benjamin aus der 5. Klasse wies auf den ersten Welttag der Kinder-Erfinder hin, der am Vortag unserer Veranstaltung, am 17. Januar 2018, begangen wurde. Er nannte ausgewählte Beispiele, wie das Eis am Stiel, das Trampolin, die Ohrenschützer und die Schwimmflossen, die von Kindern erfunden wurden.
Nach kurzer Einstimmung durch Vivien auf den Autor und Geschichtenerfinder Jules Verne, der schon 100 Jahre vor der ersten Mondlandung den Roman „Von der Erde zum Mond“ schrieb, begann dann unsere Lesung. Es wurden die ersten Kapitel  aus dem Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“  von Jules Verne (Neuerzählung aus der Reihe „ Klassik für Erstleser“ aus dem Arena-Verlag) vorgelesen. Die Vorleser waren Minu, Lilly, Frieda und Nele aus der zweiten Klasse (unsere jüngsten Bücherwürmer) sowie Vivien, Lilian und Pia aus der 6. Klasse  (jetzt Bücherwurm- Assistenten und gleichzeitig damalige Gründungsmitglieder unseres Clubs der Bücherwürmer).
Es war eine Freude, unseren kleinen und großen Vorlesern zuzuhören!! Sie haben nicht nur fleißig geübt, sondern hatten auch sichtlich Spaß am Vorlesen.                      
Unsere 48 Bücherwürmer und Gäste lauschten gespannt den Ausführungen zu den Erfindungen sowie den Abenteuern von Professor Arronax  auf dem Unterseeboot von Kapitän Nemo aus dem Klassiker von Jules Verne.
Viel Spaß hatten unsere Zuhörer ebenfalls beim Interview des Reporters, Lucas, der den „Superleuchten“  Glühbirne Jolina und der OLED (organische Leuchtdiode) Clara seine provozierenden Fragen stellte.
Die drei Bücherwürmer aus der 3. Klasse waren wunderbar,  - sie haben das Interview nicht vorgelesen, sie haben es gelebt und bekamen, wie auch die anderen Vorleser, sehr viel Anerkennung und freudigen Beifall. Danach wurden die Kinder mit den berühmten Erfindern Edison, Bell und Lilienthal und deren Erfindungen bekannt gemacht. Aber auch von den Pechvögeln, wie die Erfinder des Haftzettels oder des Smileys, mit deren Erfindungen andere reich und berühmt wurden, erzählte Herr Will in kurzen Anekdoten.
Mit dem Hinweis auf die nächste Bücherwurmveranstaltung im Februar zum Thema Zahlungsmittel früher und heute, die gemeinsam mit der Wandlitzer Sparkasse vorbereitet und durchgeführt wird, und dem Aufruf zum Thema „Wo ist mein Taschengeld geblieben“ ein Bild zu malen oder eine kleine Geschichte zu schreiben, klang dieser erlebnisreiche Tag aus.





Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü